PSG II: 5 Fakten für Investoren

Das Risiko für Pflegeheim-Betreiber steigt: Mit Einführung des Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) zum Januar 2017 änderte sich auch die Refinanzierung. TERRANUS erklärt, warum jetzt aktives Pflegegrad-Management gefragt ist und warum das für Investoren relevant ist.

 

Die Rechnung scheint simpel: Je erfolgreicher der Pflegheim-Betreiber, desto sicherer die Mieteinahmen des Eigentümers und damit das Investment. Mit Einführung des Pflegestärkungsgesetzes II (PSG II) zum 1. Januar 2017 änderten sich jedoch die Kalkulations- und Refinanzierungsbedingungen für stationäre Pflegeheime.

Pauschal statt individuell

Bislang stieg mit den individuellen Pflegekosten und der jeweiligen Pflegestufe auch der Eigenanteil des Pflegebedürftigen. Mit der aktuellen Reform aber wird ein sogenannter „einrichtungseinheitlicher Eigenanteil“ (EEE) eingeführt, bei dem jeder Bewohner einer Einrichtung den gleichen Betrag zuzahlt – unabhängig von seinem persönlichen Pflegegrad. Die Wirtschaftlichkeit eines Hauses hängt künftig wesentlich davon ab, dass sich die Bewohnerstruktur ab dem Zeitpunkt der EEE-Berechnung unterjährig nicht wesentlich verändert.

Die 5 wichtigsten Fakten für Investoren:

  • Fünf Pflegegrade ersetzen drei Pflegestufen
  • Bestandsschutz für Pflegebedürftige: Pflegestufe wird ohne Neubegutachtung (bis 1.1.2017) in das Pflegegrad-System überführt
  • Einführung EEE: Nach dem Umlageverfahren wird künftig je Einrichtung ein Pauschalwert für den Eigenanteil aller Bewohner ermittelt
  • Risiken des Betreibers steigen: Wegen der Pauschalisierung des Eigenanteils könnte es bei Belegungsänderungen zu Defiziten kommen
  • Sinkende Einnahmen: Da die Beträge für niedrige und hohe Pflegegrade jetzt weiter auseinanderliegen, verringern sich künftig wohl – je nach Bewohnerstruktur – die Einnahmen

Mehr Informationen rund um die Auswirkungen des Pflegestärkungsgesetzes, aber auch weitere aktuelle Fakten rund um Preise, Renditen und Investitionsfolgekosten von Sozialimmobilien finden Sie im neuen TERRANUS Branchen-Monitor.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

contact-img

TERRANUS

Fon +49 221 / 93 700 700
Fax +49 221 / 93 700 777

wissenswert@terranus.de
mail-icon

BEITRÄGE ABONNIEREN

Sie möchten über neue „Wissenswert“-Artikel per E-Mail informiert werden?

TERRANUS Deutschlandkarte

Verschaffen Sie sich Klarheit:
Die Bauvorgaben für Pflegeheime der einzelnen Bundesländer im Überblick.

TERRANUS Investitionskostenindex

Regional oder bundesweit: Mit dem neuen Online-Tool behalten Sie die Mietkosten für Pflegeimmobilien im Blick.