Gewusst wo: Wettbewerbsanalyse!

Neue Live-Recherche: Wie viele Pflegeheime gibt es im Umkreis, wie sieht deren Einbettzimmerquote aus und wie hoch liegen die Heimentgelte? Die Daten des Wettbewerbs analysieren und die Bevölkerungsentwicklung im Einzugsgebiet kennen, damit beginnt jede Zukunftsstrategie stationärer Pflegeheime. Jetzt Live-Recherche starten!

TERRANUS-Wissenswert-Live-Recherche

Eine Flut von Regulierungen, eine klare Präferenz der Politik für ambulante Pflege: Zur Zeit stellen sich viele Pflegeeinrichtungen die Frage nach der künftigen strategischen Ausrichtung – und das selbst bei exzellenter Auslastung. Dabei schwanken die Zukunftsstrategien zwischen zwei Polen: Besser in eine Verbreiterung des Angebots investieren und ambulante Leistungen integrieren? Oder sich lieber noch stärker auf Qualitätssteigerung und auf die Pflege schwer- und schwerst-pflegebedürftiger Menschen konzentrieren? „Ausgangspunkt jedweder strategischer Überlegung ist und bleibt die Analyse der Marktsituation im jeweiligen Umfeld“, erklärt Hermann Josef Thiel, Geschäftsführer der TERRANUS Consulting GmbH.

Wettbewerbsanalyse: Live-Daten per Mausklick

Einen ersten schnellen Blick auf den Wettbewerb bietet jetzt die Live-Recherche von Pflegemarkt (Re)Search. Basierend auf den stets aktualisierten Daten des TERRANUS Pflegeatlas liefert sie alle relevanten Daten und Kennzahlen zu sämtlichen stationären Pflegeeinrichtungen im jeweiligen Einzugsgebiet – live und per Mausklick. Einfach die Postleitzahl eingeben und schon erscheinen die Ergebnisse:

  • Wie viele vollstationäre Einrichtungen befinden sich im Umkreis von 5 Kilometern?
  • Wie viele Pflegeplätze gibt es insgesamt im Einzugsgebiet und wie viele davon werden in Einbettzimmern angeboten?
  • Wie hoch liegt das durchschnittliche Heimentgelt meines Wettbewerbs je Pflegegrad, wie breit ist die Spanne zwischen höchstem und niedrigstem Wert?
  • Und besonders zentral für Zukunftsszenarien: Wie hoch ist der Anteil der Generation 65+ heute im Einzugsgebiet und wie lautet die Bevölkerungsprognose bis 2040?

TERRANUS-Live-Recherche-Pflegemarkt-Research-2

Das eigene Einzugsgebiet einer präzisen Potenzialanalyse zu unterziehen und zu wissen, mit welchen Zahlen der Wettbewerb agiert – das ist angesichts wechselnder politischer Moden ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Wer zudem das eigene Betriebskonzept, die Prozesse, die Wirtschaftlichkeit und sein Controlling regelmäßig auf den Prüfstand stellt, muss sich keine Zukunftssorgen machen. Immer vorausgesetzt die Einrichtung überzeugt durch qualifizierte Pflege auf hohem Qualitätsniveau und bietet Mitarbeitern eine modernes, gut strukturiertes Arbeitsumfeld. „Denn die real hohe und in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter steigende Nachfrage nach stationärer Pflege“, erklärt Thiel, „kann auch die Pflegepolitik nicht ewig ignorieren.“

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

contact-img

Hermann Josef Thiel

Geschäftsführer

Fon +49 221 / 93 700 700
Fax +49 221 / 93 700 777

hermann.thiel@terranus.de
mail-icon

BEITRÄGE ABONNIEREN

Sie möchten über neue „Wissenswert“-Artikel per E-Mail informiert werden? Jetzt kostenlos abonnieren.

TERRANUS Deutschlandkarte

Verschaffen Sie sich Klarheit:
Die Bauvorgaben für Pflegeheime der einzelnen Bundesländer im Überblick.

Jetzt informieren